Vereinsgeschichte


Die Gründung erfolgte 1975 als Sektion Pferdesport in der BSG Mechanisierung Röhrsdorf.

Vereinsgründer und erster Vorsitzender war Reinhold Pohlers aus Chemnitz. Die anderen Gründungsmitglieder kamen ebenfalls aus Chemnitz und Umgebung, unter anderem die heute noch aktiven Mitglieder Helfried Lesch, Hilmar Franke und Gerd Selbmann.

Mit recht unterschiedlichem Ponymaterial und Geschirrausrüstungen begannen die ersten Leistungsschauen.

 

Ab der vierten Ponyschau kam der Chemnitzer Ponyzüchter Karl-Heinz Heinig zum Verein. Durch seine Aktivitäten wurden die folgenden Veranstaltungen entscheidend geprägt. Karl-Heinz Heinig leitete den Verein bis 1997.

 

Der heutige Verein für Pony und Kleinpferde Zucht und Sport Röhrsdorf e.V. wurde im August 1991 offiziell ins Vereinsregister eingetragen.
 

Zur Mitgliederversammlung, im Februar 1998, wurde dann ein neuer, deutlich jüngerer Vorstand gewählt. Seitdem lenkt Vorsitzender Jürg Kunz, zusammen mit den Vorstandsmitgliedern Jörg Heinig, Frank Lesch, Ute Eibisch und Ute Dietrich mit viel Engagement und Passion die Geschicke des Vereins. Ständig wurde dabei von den Erfarungen der Senioren des Vereins profitiert, die bis heute aktiv geblieben sind.